teaser bg11

Gremien

Generell legen LehrerInnen und Eltern an der Relli großen Wert auf eine gute Kommunikation in der Schule und betreiben einen regen Informationsaustausch über mehrere „Kanäle.“

ElternvertreterInnen

In Ihrer Lerngruppe werden Sie zu Beginn des Schuljahres zwei ElternvertreterInnen wählen. An die ElternvertreterInnen können Sie sich als Erstes wenden, wenn es Schwierigkeiten, Fragen oder Wünsche zu Ihrer Lerngruppe oder Ihrem Kind gibt. Die ElternvertreterInnen der Lerngruppen halten während des Schuljahres auch den Kontakt zum Elternrat.

Elternrat

Alle interessierten Eltern können sich in den Elternrat wählen lassen. Gewählt werden sie von den ElternvertreterInnen bei der Elternvollversammlung zu Beginn des Schuljahres.

Der Elternrat tagt einmal im Monat und bespricht untereinander und mit der Schulleitung alles Wichtige, was die Schule betrifft, insbesondere aus Elternsicht. Hier können auch Ihre Wünsche, Sorgen und Vorschläge eingebracht und diskutiert werden.

Alle Eltern sind als Gäste zu den Sitzungen herzlich eingeladen. Der Elternrat legt Wert darauf, dass möglichst auch ein/e ElternvertreterIn pro Lerngruppe zu jedem Termin anwesend ist, so dass Sie als Eltern immer auf dem neuesten Stand sind. Die Protokolle werden per E-Mail sowie durch Aushang allen Interessierten zugänglich gemacht.

Schulkonferenz

Vier MitgliederInnen des Elternrats nehmen am höchsten schulischen Gremium, der Schulkonferenz, teil. Gemeinsam mit der Schulleitung, vier LehrerInnen und einem Mitglied des nichtpädagogischen Personals stimmen sie über wichtige Entscheidungen an der Schule ab. Diese ElternratsvertreterInnen können auch an den LehrerInnen-Konferenzen als Gäste teilnehmen.

Kinderkonferenz

Regelmäßig tagt auch die SchülerInnenkonferenz. In dieses Gremium werden aus jeder Lerngruppe der Lerngruppensprecher und die Lerngruppensprecherin entsandt, die dort evtl. vorhandene Wünsche aus den Lerngruppen vortragen und Themen und Vorhaben des gemeinsamen Lebens und Lernens besprechen.

Die Themen und Wünsche beziehen sich auf Dinge des Alltags wie z. B. auf Anschaffungen für den Pausenhof oder die Verwendung von erwirtschafteten Geldern. Die SchülerInnenkonferenz gestaltet Feste und macht sich Gedanken zur Pausenordnung.

Verabredungen und Abstimmungsergebnisse aus der SchülerInnenkonferenz werden in den Lerngruppen vorgestellt und abschließend schulweit abgestimmt. So wird eine größtmögliche Beteiligung der SchülerInnen an demokratischen Prozessen des Schullebens erreicht.

Die Einbindung der SchülerInnenkonferenz in das Schulleben ist regelmäßiger Bestandteil der kollegiumsinternen Fortbildung. Eine Satzung wurde gemeinsam mit den Kindern erarbeitet und in der Schulkonferenz vorgestellt und verabschiedet.

Kreiselternrat

Der Kreiselternrat ist die Interessenvertretung der Elternschaft aller Schulformen im Kreis Eimsbüttel. Aus dem Elternrat aller Schulen des Kreises wird jeweils ein Elternratsmitglied sowie eine Vertretung für die Teilnahme im Kreiselternrat gewählt.

Der Kreiselternrat tagt einmal im Monat. Übergeordnete Themen werden hieraus in den jeweiligen Elternräte hineingetragen - der Bericht aus dem Kreiselterat gehört zur Tagesordnung jeder Elternratssitzung.